Handlungstheorie und Anwendbarkeit der Ethik. Ein Vergleich zwischen Kant und Baumgarten

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/94001
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-940018
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-35385
Dokumentart: Dissertation
Date: 2019-10-30
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
Department: Philosophie
Advisor: Höffe, Otfried (Prof. Dr. Dr. h.c. mult.)
Day of Oral Examination: 2013-12-04
DDC Classifikation: 100 - Philosophy
Keywords: Kant, Immanuel , Handlungstheorie , Ethik
Other Keywords: Baumgarten, Alexander Gottlieb
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

 
Kants akademische Vorlesungen dokumentieren seine kontinuierliche Auseinandersetzung mit Baumgarten hinsichtlich der Bestimmung der Grundstrukturen des Handelns sowie der Bedeutung der Freiheit, die sich in Entscheidungsprozessen äußert. Durch den systematischen Vergleich des Vorlesungsmaterials mit der Entwicklung des Kantischen Denkens in den publizierten Schriften wirft diese Arbeit neues Licht auf die historischen Wurzeln und auf die theoretischen Ziele von Kants ethischem Projekt. Die vorliegende Dissertation stellt eine Vorarbeit für eine Monographie dar, die noch in Vorbereitung ist und mit dem gleichen Titel bei de Gruyter (Kantstudien-Ergänzungshefte) erscheinen wird.
 
Die vorliegende Dissertation stellt eine Vorarbeit für eine Monographie dar, die noch in Vorbereitung ist und mit dem gleichen Titel bei de Gruyter (Kantstudien-Ergänzungshefte) erscheinen wird.
 

This item appears in the following Collection(s)