Paläoanthropologische Untersuchungen in Troia

DSpace Repository

Show simple item record

dc.contributor.author Kiesewetter, Henrike
dc.date.accessioned 2016-12-09T13:57:19Z
dc.date.available 2016-12-09T13:57:19Z
dc.date.issued 2014
dc.identifier.other 480827443 de_DE
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10900/73571
dc.identifier.uri http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-735711 de_DE
dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15496/publikation-14979
dc.description.abstract Annähernd 200 Bestattungen konnten in den letzten 25 Jahren in Troia geborgen werden. Seit 1993 werden die Ausgrabungen kontinuierlich von Anthropologen wissenschaftlich begleitet. Es liegen menschliche Knochen aus allen archäologischen Schichten vor. Die Funde stammen aus einem Zeitraum von über 6500 Jahren, wenn man die Gräber vom benachbarten chalkolithischen Siedlungshügel Kumtepe (Beginn des 5. Jts. v. Chr.) mit einbezieht. Die jüngsten Skelette, die in Troia gefunden wurden, sind aus der osmanischen Periode (15.–19. Jh. n. Chr.). Die meisten menschlichen Knochen wurden in spätbyzantinischen Friedhöfen ausgegraben. Aus bronzezeitlichen Schichten sind bislang keine repräsentativen Fundkomplexe vorhanden. Umso bedeutender ist der Fund von zwei Bestattungen, wohl aus Troia V, die im Südosten der Unterstadt am Rand des Troia VI-Verteidigungsgrabens lagen. Möglicherweise wurde hier ein prähistorisches Gräberfeld angeschnitten. Auch die Entdeckung eines weiteren bronzezeitlichen Bestattungsareals für Föten, Neugeborene und Säuglinge vor der Troia VI-Burgmauer ist im Hinblick auf das häufig diskutierte »Kleinkinderdefizit« auf prähistorischen Friedhöfen äußerst aufschlussreich. Paläopathologisch interessante Ergebnisse gibt es über den gesamten Siedlungszeitraum. Sie erlauben uns, Rückschlüsse über Krankheitsursachen wie Infektionen, körperliche Beanspruchung, Mangel- und Fehl - ernährung, aber auch auf medizinische Versorgung zu ziehen. Herausragend ist die Entdeckung eines trepanierten Schädels aus der Spätbronzezeit. de_DE
dc.description.abstract Almost 200 inhumation burials have been excavated at Troia during the last 25 years. Since 1993 excavations have continuously been accompanied by physical anthropologists. Human bones from all archaeological layers are present. These finds cover more than 6500 years of history, if graves from the neighbouring Chalcolithic settlement at Kumtepe (early 5 th millennium BC) are taken into account. The most recent skeletons found at Troia belong to the Ottoman period (15 th–19 th centuries AD). Most of the human bones have been excavated from Late Byzantine cemeteries. From Bronze Age layers representative burial complexes are lacking so far. All the more important are the latest finds of two burials possibly from Troy V, which were located in the southeast of the Lower City close to the edge of the Troia VI fortification ditch. This may be part of a prehistoric cemetery. Just outside the Troia VI citadel wall, the discovery of a special burial area for foetuses, newborns and infants is quite revealing regarding the discussion of missing infants in prehistoric graveyards. There are remarkable results of palaeopathological studies covering the whole settlement period. They allow us to draw conclusions about causes of diseases such as infection, physical stress, and malnutrition but also about medical treatment. Outstanding is the detection of a trephined skull dating to the Late Bronze Age. en
dc.language.iso de de_DE
dc.publisher Universität Tübingen de_DE
dc.rights ubt-podno de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_ohne_pod.php?la=de de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_ohne_pod.php?la=en en
dc.subject.classification Archäologie , Paläanthropologie , Humanbiologie , Troja , Kumtepe , Türkei de_DE
dc.subject.ddc 930 de_DE
dc.subject.other archaeology en
dc.subject.other paleoanthropology en
dc.subject.other human biology en
dc.subject.other Turkey en
dc.subject.other Troy en
dc.title Paläoanthropologische Untersuchungen in Troia de_DE
dc.type Buch (einzelnes Kapitel) de_DE
utue.publikation.fachbereich Ur- und Frühgeschichte de_DE
utue.publikation.fakultaet 5 Philosophische Fakultät de_DE
utue.publikation.fakultaet 5 Philosophische Fakultät de_DE
utue.opus.portal trojapub de_DE

Dateien:

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record