Dexamethason und Selenige Säure als Beispiele für ultraschnell wirksame direkte Radikalfänger: Quantenpharmakologische Untersuchungen

DSpace Repository


Dateien:
Aufrufstatistik

URI: http://hdl.handle.net/10900/62999
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-629994
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-4421
Dokumentart: Aufsatz
Date: 2015
Language: German
Faculty: 7 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Department: Chemie
DDC Classifikation: 540 - Chemistry and allied sciences
Keywords: Nekrose , Apoptosis , Strahlentherapie
Other Keywords: Reaktive Sauerstoffspezies (ROS)
Freie Radikale
Respiratory Burst
Infektabwehr
Antioxidantien
License: Publishing license including print on demand
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

 
Ziel der Arbeit ist die Darstellung einer nicht-enzymatischen, direkten und ultraschnellen Entsorgung pathophysiologisch hochreaktiver Sauerstoffradikale. Dazu wird dem klassischen Wirkstoff Dexamethason vergleichend Selenige Säure (aus Natriumselenit) gegenübergestellt. Medizinisch werden akute und konventionell kaum behan delbare Entzündungsvorgänge sowie schwere Verbrennungen, Rauchvergiftungen und Belastungen durch radioaktive Noxen akut-präventiv und therapeutisch zugänglich. Quantenpharmakologische ab initio und Dichtefunktional-Methoden erweisen sich als effektive Möglichkeit bei wissenschaftlich hoher internationaler Reputation die konventionelle Medizin um neue Arbeitsfelder zu bereichern und ferner, um erhebliche Kosten bei der Entwicklung neuartiger Therapieprinzipien einzusparen.
 
Überarbeitung des Aufsatzes mit demselben Titel von Mack/Müsse aus dem Jahr 2013
 

This item appears in the following Collection(s)