Momentumeffekte bei Credit Default Swap Spreads

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-70964
http://hdl.handle.net/10900/48029
Dokumentart: Dissertation
Date: 2013
Language: German
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Wirtschaftswissenschaften
Advisor: Neus, Werner (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2013-10-11
DDC Classifikation: 330 - Economics
Keywords: Empirische Wirtschaftsforschung
Other Keywords: Momentum , Momentumeffekt
Momentum effect , Credit default swap , CDS
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Momentumeffekte wurden auf verschiedenen Finanzmärkten, insbesondere Aktienmärkten, nachgewiesen. Die Arbeit zeigt, dass auch auf dem Markt für Credit Default Swaps („CDS“) Momentumeffekte existieren. Der Erfolg von Momentumstrategien wird wesentlich von CDS auf Referenzunternehmen mit schlechterem Rating getrieben. Der Erfolg einer Momentumstrategie steigt mit zunehmender Länge der Formations- und Halteperiode. Allerdings sind Momentumstrategien im Zeitablauf nicht durchgehend erfolgreich, sondern es ist ein Zusammenhang mit der allgemeinen Marktentwicklung erkennbar. Auf Grund institutioneller Besonderheiten des CDS-Marktes liefert die Arbeit einen Beitrag zur laufenden Diskussion um Existenz und Anhalten von Momentumeffekten. Insbesondere sind Momentumeffekte nicht auf Leerverkaufsrestriktionen, nicht auf einen schlechten Informationszugang und nicht auf ein niedriges Liquiditätslevel zurückzuführen.

Abstract:

Momentum effects exist in diverse financial markets, especially in stock markets. The elaboration shows that momentum strategies in the credit default swap (“CDS”) market result in a proven record of success also. The success is mainly driven by CDS on reference entities with poor ratings. The longer the formation and holding period, the higher the momentum profit. But in some periods the momentum strategies yield in high losses. In these periods there is a clear link between momentum and overall market development observable. Because of special institutional characteristics, the elaboration contributes to the ongoing discussion of existence and continuation of momentum effects. In particular, momentum effects are not due to short selling restrictions, poor availability of information or poor liquidity.

This item appears in the following Collection(s)