Die BAM-Frontier. Sibiriens Wilder Osten zwischen Baikal und Amur

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-12133
http://hdl.handle.net/10900/46232
Dokumentart: (wissenschaftlicher) Artikel
Date: 2003
Language: German
Faculty: 5 Philosophische Fakultät
Department: Sonstige - Philosophie und Geschichte
DDC Classifikation: 900 - History
Keywords: Baikal-Amur-Magistrale , Sibirien , Sowjetunion , Frontier
License: xmlui.dri2xhtml.METS-1.0.item-dc-rights_value_ubt-nopod
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Dieser Artikel befasst sich mit dem Bau der Baikal-Amur-Magistrale (BAM), einer sibirischen Eisenbahnlinie, die ab 1974 gebaut wurde. Mit Konzepten aus der amerikanischen frontier-Forschung will er herausarbeiten, in welchem Verhältnis dieses größte technische und soziale Projekt der Breshnev-Ära zu Sibirien stand und welche Vorstellungen Bilder dabei eine Rolle spielten.

Abstract:

This article deals with the construction of the Baikal Amur Mainline (BAM), a Siberian railway begun in 1974. Employing concepts of American frontier research, it works out the relation of this largest technological and social project of the Brezhnev era with Siberia and the notions of Siberia that played a role in the process.

This item appears in the following Collection(s)