Templatgestützte Synthese monodisperser, poröser Silicapartikel mit maßgeschneiderten Morphologien als Trennphasen für die HPLC

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/117312
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-1173128
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-58687
Dokumentart: Dissertation
Date: 2022-07-01
Language: German
Faculty: 7 Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Department: Chemie
Advisor: Mayer, Hermann A. (apl. Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2021-06-10
DDC Classifikation: 540 - Chemistry and allied sciences
License: Publishing license excluding print on demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

 
Dissertation ist gesperrt bis 01.07.2022 !
 
Die am häufigsten eingesetzten kommerziellen Trennphasen für die Hochleistungsflüssigchromato-graphie (HPLC) bestehen aus porösen Silicapartikeln im Mikrometerbereich. Bisher ist die Herstellung nur mit einer breiten Partikelgrößenverteilung möglich und zieht eine Klassifizierung der entstandenen Silicapartikelchargen nach sich. Eine Verwendung von monodispersen Partikeln steigert die Performance der Trennsäulen immens. Die in dieser Arbeit präsentierte Herstellung von monodispersen Silicapartikeln basiert auf einer templatgestützten Synthesestrategie unter Nutzung außergewöhnlich monodisperser, organischer Polymerpartikel, die nach einem Einsatz im Sol-Gel-Prozess entfernt werden. Eingehend betrachtet wird der Einfluss der Templatporosität auf die Porenparameter daraus resultierender Silicapartikel. Weiterhin wird eine detaillierte Untersuchung der Einflussmöglichkeiten auf die Trennphasen über den Sol-Gel-Prozess demonstriert. Die Auswirkungen einiger Reaktionsparameter auf das chromatographische Verhalten der Silica¬partikel werden mittels hergestellter Prototypen aufgezeigt. Ferner wird eine innovative Syntheseroute präsentiert, die eine Synthesestufe einspart und eine effizienter Herstellung unter Erhalt der Monodispersität der Partikel darstellt.
 

This item appears in the following Collection(s)