Der Deliktsgerichtsstand im europäischen Zuständigkeitsrecht bei sogenannten "unmittelbaren Vermögensschäden" : (zu EuGH, 16.6.2016 - Rs. C-12/15 - Universal Music International Holding BV ./. Michael Tétreault Schilling u.a., unten S. 193, Nr. 11)

DSpace Repository

Der Deliktsgerichtsstand im europäischen Zuständigkeitsrecht bei sogenannten "unmittelbaren Vermögensschäden" : (zu EuGH, 16.6.2016 - Rs. C-12/15 - Universal Music International Holding BV ./. Michael Tétreault Schilling u.a., unten S. 193, Nr. 11)

Author: Huber, Stefan; Geier-Thieme, Susanne
Tübinger Autor(en):
Huber, Stefan
Published in: IPRax (2018), Bd. 38(2018), H. 2, S. 155-158
Language: German
Full text: https://www.juris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=jzs-IPRAX-2018-02-0155-1-A-02&psml=jurisw.psml&max=true
ISSN: 0720-6585
Keywords: Europäischer Gerichtshof
Rechtsprechung
Europäische Union
Verordnung über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen
Gerichtsstand
Unerlaubte Handlung
Vermögensschaden
Dokumentart: Artikel
Pages: 1 Online-Ressource
Reference: 501194428
Show full item record

This item appears in the following Collection(s)