Antitumoröse Wirkung von Bromelain und Papain auf humane Zellen des Cholangiokarzinoms

DSpace Repository

Show simple item record

dc.contributor.advisor Plentz, Ruben R. (Prof. Dr.)
dc.contributor.author Müller, Alena
dc.date.accessioned 2017-12-04T09:11:04Z
dc.date.available 2017-12-04T09:11:04Z
dc.date.issued 2017-11
dc.identifier.other 496001426 de_DE
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10900/78980
dc.identifier.uri http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-789802 de_DE
dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15496/publikation-20378
dc.description.abstract Ziel unserer Arbeit war es zu untersuchen, ob Bromelain und Papain eine antitumoröse Wirkung auf CCC-Zellen vermitteln und so deren Wachstum und Metastasierung inhibieren können. Außerdem haben wir überprüft, ob der NFκB/ AMPK- Signalweg eine Rolle in der CCC-Karzinogenese spielt und ob dieser durch Bromelain oder Papain beeinflusst werden kann. Wir haben hierfür zwei humane CCC-Zelllinien (TFK-1, SZ-1) verwendet. Mithilfe des WST- Assays haben wir herausgefunden, dass sowohl Bromelain als auch Papain die Proliferation von CCC-Zellen dosisabhängig reduzieren konnten. Außerdem konnten wir mithilfe des Wound- Healing- und Invasions- Assays zeigen, dass beide Substanzen die Motilität und das Invasionsverhalten der CCC-Zellen dosisabhängig signifikant inhibieren konnten. Die Apoptosemessung mit Annexin V/PI zeigte, dass beide Pflanzenextrakte eine signifikante Rate an apoptotischen Zellen in beiden CCC-Zelllinien induzieren konnten. In unseren Versuchen hat sich außerdem gezeigt, dass Bromelain eine effektivere antitumoröse Wirkung auf CCC-Zellen im Vergleich zu Papain hatte. Mithilfe der Immunoblot- und siRNA- Untersuchung fanden wir heraus, dass der NFκB/AMPK- Signalweg eine Rolle in der CCC-Karzinogenese spielt und er vor allem durch die Bromelain-Behandlung der CCC-Zellen beeinflusst werden konnte. Die Papain-Behandlung führte hingegen nur zu einer teilweisen Beeinflussung dieses Signalweges. Bromelain konnte zudem die EMT der CCC-Tumorzellen deutlich beeinflussen. de_DE
dc.language.iso de de_DE
dc.publisher Universität Tübingen de_DE
dc.rights ubt-podno de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_ohne_pod.php?la=de de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_ohne_pod.php?la=en en
dc.subject.classification Papain , Bromelain , Tumor , Gastrointestinaler Tumor de_DE
dc.subject.ddc 500 de_DE
dc.subject.ddc 610 de_DE
dc.subject.other Cholangiozelluläres Karzinom de_DE
dc.title Antitumoröse Wirkung von Bromelain und Papain auf humane Zellen des Cholangiokarzinoms de_DE
dc.type Dissertation de_DE
dcterms.dateAccepted 2017-07-20
utue.publikation.fachbereich Medizin de_DE
utue.publikation.fakultaet 4 Medizinische Fakultät de_DE
utue.publikation.source erschienen in: Int J Oncol., 2016(48(5)): p. 2025-2034. de_DE

Dateien:

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record