Lebensqualität, Refrakturrate und Mortalität bei Patienten mit Frakturen in der zweiten Lebenshälfte unter Berücksichtigung psychosozialer Faktoren und des aktuellen Versorgungsmanagements

DSpace Repository

Show simple item record

dc.contributor.advisor Bahrs, Christian (Prof. Dr.)
dc.contributor.author Gneiting, Stefanie Carola
dc.date.accessioned 2016-06-30T08:49:04Z
dc.date.available 2016-06-30T08:49:04Z
dc.date.issued 2016-06-30
dc.identifier.other 472987224 de_DE
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10900/70814
dc.identifier.uri http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-708144 de_DE
dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15496/publikation-12227
dc.description.abstract Bezüglich der Ermittlung von Einflussfaktoren auf die Frakturentstehung konnten die Ergebnisse unserer Studie belegen, dass insbesondere die Neigung zu Stürzen sowie die Skeletterkrankung der Osteoporose einen wesentlichen Risikofaktor für das Auftreten von Frakturen im höheren Lebensabschnitt darstellen. Einschränkungen der Lebensqualität verbleiben in der Regel bei allen Frakturen. de_DE
dc.language.iso de de_DE
dc.publisher Universität Tübingen de_DE
dc.rights ubt-podno de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_ohne_pod.php?la=de de_DE
dc.rights.uri http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_ohne_pod.php?la=en en
dc.subject.classification Bruch de_DE
dc.subject.ddc 610 de_DE
dc.subject.other Frakturen im Alter de_DE
dc.subject.other fracture en
dc.title Lebensqualität, Refrakturrate und Mortalität bei Patienten mit Frakturen in der zweiten Lebenshälfte unter Berücksichtigung psychosozialer Faktoren und des aktuellen Versorgungsmanagements de_DE
dc.type PhDThesis de_DE
dcterms.dateAccepted 2016-06-30
utue.publikation.fachbereich Medizin de_DE
utue.publikation.fakultaet 4 Medizinische Fakultät de_DE

Dateien:

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record