Das Verhältnis von Gericht, Staatsanwaltschaft und Polizei im Ermittlungsverfahren, strafprozessuale Regeln und faktische (Fehl-?)Entwicklungen

DSpace Repository

Show simple item record

dc.contributor Große Strafrechtskommission des Deutschen Richterbundes
dc.contributor Bundesministerium der Justiz
dc.date.accessioned 2015-09-10T11:36:04Z
dc.date.available 2015-09-10T11:36:04Z
dc.date.issued 2008
dc.identifier.other 445356464 de_DE
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10900/64735
dc.identifier.uri http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-647358 de_DE
dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15496/publikation-6157
dc.description.abstract Die Stellung von Gericht, Staatsanwaltschaft und Polizei im Ermittlungsverfahren ist ein immer wieder in der rechtspolitischen Diskussion stehendes Thema. Zudem handelt es sich um eine sehr komplexe Materie, deren Beleuchtung aus der Sicht erfahrener Richter und Staatsanwälte für das Bundesministerium der Justiz von besonderem Interesse ist. Es sollte sich daher die Große Strafrechtskommission des Deutschen Richterbundes gutachterlich zu diesem Problemkreis äußern. de_DE
dc.language.iso de de_DE
dc.publisher Universität Tübingen de_DE
dc.subject.classification Ermittlungsverfahren , Strafverfahren , Polizei , Gericht , Staatsanwaltschaft de_DE
dc.subject.ddc 340 de_DE
dc.title Das Verhältnis von Gericht, Staatsanwaltschaft und Polizei im Ermittlungsverfahren, strafprozessuale Regeln und faktische (Fehl-?)Entwicklungen de_DE
dc.type Sonstiges de_DE
utue.publikation.fachbereich Kriminologie de_DE
utue.publikation.fakultaet Kriminologisches Repository de_DE
utue.publikation.fakultaet Kriminologisches Repository de_DE
utue.opus.portal kdoku de_DE

Dateien:

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record