Kooperation als Medium berufsbezogener Lern- und Reflexionsprozesse? Eine Studie zur Kooperation bildungsrelevanter Berufsgruppen im Kontext regionaler Bildungslandschaften

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/63865
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-638654
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-5287
Dokumentart: PhDThesis
Date: 2015
Language: German
Faculty: 6 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Department: Erziehungswissenschaft
Advisor: Schrader, Josef (Prof. Dr.)
Day of Oral Examination: 2015-04-29
DDC Classifikation: 300 - Social sciences, sociology and anthropology
370 - Education
Keywords: Kooperation
Other Keywords: Bildungslandschaften
Berufsgruppenforschung
informelles Lernen
License: http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_mit_pod.php?la=de http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_mit_pod.php?la=en
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Mit den regionalen Bildungslandschaften widmet sich die Dissertation einem Thema, das sowohl erziehungswissenschaftlich als auch bildungspolitisch seit einigen Jahren viel Beachtung und Aufmerksamkeit erfährt. Der Fokus der seither hierzu erschienenen Publikationen liegt vor allem auf strukturellen und steuerungsrelevanten Fragestellungen. Im Gegensatz dazu richtet die vorliegende Arbeit ihr Erkenntnisinteresse in einer dezidiert personenzentrierten Perspektive auf die Kooperation der beteiligten Berufsgruppen und nimmt damit einen wesentlichen Teilaspekt regionaler Bildungslandschaften in den Blick. Damit greift sie ein zentrales Forschungsdesiderat der letzten Jahre auf und sucht unter Berücksichtigung der zutage tretenden berufskulturellen Unterschiede die Wirkung der Kooperation und der Auseinandersetzung mit anderen Berufskulturen auf die Akteure selbst zu ergründen. Im Vordergrund stehen dabei vor allem deren berufsspezifische Selbstbilder, handlungsleitende Kognitionen, Wahrnehmungsweisen, Deutungsmuster und Verhaltensrepertoires. Als theoretische Bezugspunkte werden in erster Linie Erkenntnisse der Professions- und Berufsforschung, aber auch der Kooperations- und Schulentwicklungsforschung sowie Erfahrungen verschiedener Bildungslandschaften-Programme in Deutschland herangezogen. Um einen Beitrag zur Identifizierung und Systematisierung berufsbezogener Lernprozesse in der Kooperation zu leisten und mögliche Einflussfaktoren zu skizzieren, wurden in Leitfaden gestützten Interviews insgesamt neun Berufsgruppen (Erzieherinnen, Lehr- und Leitungskräfte aus Grund-, Haupt-, Real-, Sonderschule und Gymnasium und Fachkräfte der außerschulischen Jugendarbeit, der kulturellen Bildung sowie der betrieblichen Ausbildung) in Baden-Württemberg befragt.

Abstract:

Educational networks are one of the subjects of high interest in the current discourse in educational science and policy. In the last years the focus was set especially on questions of structures and steering processes. In contrast this study focuses on the involved persons as representatives of different professions with their own specific professional cultures (e. g. self-perception, cognition, behavior). In a qualitative survey professional learning processes are analyzed as a potential result of the cooperation. The study includes the perspective of experts in the fields of early childhood education, school, youth work, cultural education and vocational training.

This item appears in the following Collection(s)