HCMV-spezifische Antikörper im Fruchtwasser- Einfluss der maternalen Hyperimmunglobulin-Therapie auf die Virustransmission und angiogene Faktoren (sFLT1/PlGF-Quotient)

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://hdl.handle.net/10900/136112
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-1361120
http://dx.doi.org/10.15496/publikation-77463
Dokumentart: PhDThesis
Date: 2023-02-06
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
Department: Medizin
Advisor: Hamprecht, Klaus (Prof. Dr. Dr.)
Day of Oral Examination: 2022-12-02
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Keywords: Cytomegalie-Virus , Schwangerschaft , Fruchtwasser , Infektion
Other Keywords: CMV
HIG
Hyperimmunglobulin
PlGF
sFLT1
amnion infection
hyperimmunoglobulin
License: http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_ohne_pod.php?la=de http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_ohne_pod.php?la=en
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Diese Arbeit beschreibt Untersuchungen an Serum und Fruchtwasserproben von Schwangeren mit akuter oder stattgehabter HCMV-Primärinfektion im Kontext der Behandlung mit HIG: Die Konzentration neutralisierender anti-HCMV-Antikörper, den Einfluss von serologischen Markern (anti-HCMV-IgG und -IgM im ECLIA, Reaktivität im recomLine-HCMV-Immunoblot), die Konzentration der beiden Proteine sFlt1 und PlGF sowie die Vergleichbarkeit der beiden quantitativen Methoden der Kurzzeit (18h-) Mikrokultur und der qPCR.

This item appears in the following Collection(s)